Menu Close

Oratorium nach Bildern der Bibel, Sieben Duette
Die Sennin, Das holde Tal, Schäfergesang, La Tristesse, Sprich o sprich, Suleika, Ich hab’ ihn gesehen
Michaela Krämer (S), Mechtild Georg (MS), Dominik Wortig (T), Florian Simson (T), Andreas Haller (B), Elzbieta Kalvelage, Piano, Kammerchor der Universität Dortmund, Ltg. Willi Gundlach

CTH 2398    Euro 18,90    bestellen

Das Oratorium ist ein vielgliedriges Gebilde, in dem vier SolistInnen mit Rezitativen und ariosen Gesängen hervortreten, der Chor bis zur Achtstimmigkeit aufgefächert und das Orchester mit der vollen klassischen Bläserbesetzung vertreten ist. Der Chorpart ist von einer großen dramatischen Spannweite geprägt: Auf der einen Seite der verzweifelte Aufschrei, der bei vollem Orchestereinsatz und immer wieder neuen motivischen Ideen bis an die Grenze der Ausführbarkeit führt, auf der anderen der ausgedehnte achtstimmige Trauerchor, der zweifellos den lyrischen Höhepunkt des Werkes darstellt. Im Oratorium ist eine solche Eigenart der Ausformung und eine Selbstständigkeit der Orchesterbehandlung erreicht, dass alles vorherige Schaffen der Komponistin weit übertroffen wird. Außerdem wurden hier 7 der 9 Duette für S und T erstmalig eingespielt.

Ähnliche Werke

de_DEDeutsch